Jan Amazigh Sid
Schauspieler
[ Vorstellung || Demoband: Deutsch | Englisch | Französisch ]
IMDb.com
Spielalter 19 - 29 Jahre (1989)
Grösse 172 cm | 5' 7''
Statur Schlank, sportlich
Konfektion 46
Schuhgrösse 41,5
Eth. Erscheinung Mitteleuropäisch, Osteuropäisch, Mediterran, Balkan, Mittlerer Osten
Haare Braun
Augen Braun
Staatsangehörigkeit Deutsch
Muttersprache(n) Deutsch
Zugerlernte Sprachen Englisch (fliessend), Französisch (fliessend)
Heimatdialekt Hessisch
Akzent Amerikanisch, Französisch
Stimmlage Bariton
Fähigkeiten Sport Badminton
Unmittelb. Arbeitsort Berlin
1. Wohnsitz in Berlin
Wohnmöglichkeiten München, Frankfurt, Wien, London
Auslandserfahrung London, Nottingham
Schwerpunkt Bühne, Film, Sprechen, Werbung
Führerscheinerlaubnis B (PKW)
Mitgliedschaften -

 

 

Aus- und Fortbildung 
2015 Chubbuck Technique Class with Maria Psomas (New York)
2015 Method Acting Masterclass with Mario Golden (New York)
2015 Onscreen Masterclass with Nancy Bishop / Luci Lenox
2015 English Accents Masterclass with Nathalie Claude
2010-2012 STARTER Schauspielschule Berlin, Abschluss zum Schauspieler für Film und Fernsehen

 

Castforward Filmmakers Schauspielervideo spotlights.com

 

Preise und Nominierungen
2014 Familienfieber u.a. Preis der saarländische Ministerpräsidentin | 35. Filmfestival Max Ophüls Preis
2012 Gasp Nominierung Goldene Palme, 65. Festival de Cannes, Hauptrolle: Junge
2012 Seebestattung Winner: Jury Special Mention Award | Corti a Ponte Festival, Hauptrolle: Bruder

 

Kurzbiografie
1989 im mittelhessischen Wetzlar geboren, wächst Jan Amazigh als Sohn einer deutschen Mutter und eines kabylischen Vaters auf und kommt zum ersten Mal in der Schule im Fach "Darstellendes Spiel" mit der Schauspielerei in Kontakt. Als seine Lehrerin ihn fragt, ob er eine Hauptrolle in einem experimentellen Theaterstück spielen möchte, sagt er zu und erfährt seine Leidenschaft für die Schauspielerei.
Nach seinem Abitur 2010, beschliesst er sofort Schauspieler zu werden, woraufhin er nach Berlin geht und von 2010-2012 an der STARTER, Berliner Schauspielschule für Film und Fernsehen ausgebildet wird. Dort entdeckt er seine Leidenschaft für das Spiel vor der Kamera und nutzt die Wochenenden während der Ausbidlungszeit für Kurzfilmdrehs. Jan spielt u.a. die Hauptrolle im Kurzfilm GASP von Eicke Bettinga, welcher 2012 für die Goldene Palme beim 65. Festival de Cannes nominiert wird.
Auf der Bühne spielt er u.a. im Stück "A Bridge to the Stars" im Nottingham Playhouse, UK und ist drei Jahre Teil eines freien Ensembles in Berlin mit der Rolle Chevalier Danceny im Stück "Gefährliche Liebschaften".
2014 kommt die Komödie "Familienfieber" von Nico Sommer ins Kino, in der Jan einen Teenager spielt, der frisch verliebt ist. Im aktuellen internationalen Filmprojekt von Regisseurin Irina Arms spielt Jan die Hauptrolle, einen jungen Flüchtling aus dem Kaukasus, der seinen Sohn in Berlin sucht und zum Extremist wird.

 

 the actors | management
Schauspielagentur
[ www.the-actors-management.com ]